Ernährung und Psychologie – Blog Marie Aari | Ernährung, Gesundheit, Lebenshilfe

Nov/09

22

Fructoseintoleranz – Fructose

Fructoseintoleranz

= Unverträglichkeit von Fructose

Informationen für Erkrankte und Angehörige

1. Was ist eine Frucktoseintoleranz/ die Unverträglichkeit von Fruktose?

Wird die Fructose (= der Fruchtzucker) nicht vertragen spricht man von einer Fruktoseintoleranz. Die Fruktose wird im Dünndarm nicht aufgenommen und gelangt in den Dickdarm, wo sie dann Beschwerden verursacht. Die Beschwerden treten häufig 30 bis 90 Minuten nach der Mahlzeit auf.
Fruktose kommt hauptsächlich in Obst und Gemüse vor.

 

2. Was ist die Ursache einer Frucoseintoleranz/ die Unverträglichkeit von Fruktose?

Eine Fruchtzuckerunverträglichkeit kann angeboren oder erworben sein.

 

3. Welche Beschwerden und Symptome treten auf?

  • Verdauungsbeschwerden
  • Blähungen
  • Bauchschmerzen
  • Durchfall
  • Beschwerden von Magen und Darm
  • Depressionen
  • Nährstoffmangel

4. Wie verläuft die Frucoseintoleranz/ die Unverträglichkeit von Fruktose?

Die Frucoseintoleranz kann vorübergehend oder lebenslang bestehen. Wichtig ist die Einhaltung einer fruktosearmen Ernährung.
Die Fruktoseverträglichkeit ist von der Menge der aufgenommenen Fruktose bei der Ernährung abhängig. So muss individuell getestet werden wieviel Fruktose vertragen wird.

 

5. Wie wird die Diagnose gestellt?

Die Diagnose kann über einen H2 Atemtest oder einer Fruktose-Provokations erfolgen.

 

6. Behandlung

Die Behandlung ist eine fruktosearme Ernährung.
Bei der angeborenen Fruktoseintoleranz ist eine fruchtzuckerfreie Diät notwendig.

 

7. Mögliche Folgen bei Nicht-Behandlung

Wird die Fruktoseintoleranz nicht erkannt, bzw. nicht behandelt bleiben die Beschwerden bestehen. (aufgeführte Symptome unter Punkt 3 “welche Beschwerden und Symptome treten auf”?)
Bei der angeborenen Fructoseintoleranz kann es bei Nichtbehandlung zu lebensbedrohlichen Zuständen kommen. Diese Form liegt nur bei wenigen Fällen vor und wird meist in der Kindheit bereits diagnostiziert.

 

8. Ernährung

Wichtig ist die fruktosearme Ernährung.

geeignete Lebensmittel bei Fructoseintoleranz:

  • Obst: Mandarine, Zwetschge
  • Milchprodukte
  • Getreide
  • Kartoffeln
  • Gemüse (alle außer die unter “ungeeignet” aufgeführten Gemüsesorten)
  • Fleisch, Fisch, Wurst
  • Nüsse
  • Fette (Öl, Butter, Margarine)
  • Sojaprodukte

ungeeignete Lebensmittel bei Frucoseintoleranz:

  • Honig sowie z.B. Müsliriegel mit Honigzusatz
  • Obst: Birnen, Bananen, Weintrauben, Apfel, Mango, Mirabellen, Ananas, Kirschen,  Melonen, Pfirsiche, Aprikosen, Kiwi, Stachelbeeren,  Heidelbeeren,  Johannisbeeren, Brombeeren, Himbeeren, Erdbeeren
  • Wellness-Getränke denen Fruktose zugesetzt ist
  • Trockenfrüchte
  • Süssigkeiten
  • Fruchtsaft, Limonade, Cola-Getränk
  • Marmelade
  • Sorbit
  • Diabetikerprodukte – da diese häufig Sorbit oder Fruchtzucker enthalten
  • Gemüse: Artischocke, Blumenkohl, Bohnen, Chicorée, Tomate, Lauch, Linsen,   Paprika gelb und rot, Karotten

9. Tipps

  • Ernährungsprotokoll führen: so können individuelle Verträglichkeiten getestet werden. Evtl. liegt eine weitere Verdauungsschwäche oder Unverträglichkeit vor (z.B. Lactose/ Laktoseintoleranz, Histamin, Sorbit etc.)
  • Oft ist eine Fructoseunverträglichkeit mit einer Sorbitunverträglichkeit verbunden. Empfehlenswert ist die Abklärung der Unverträglicheit von Sorbit.
  • Ernährungsberatung - info@marie-aari.de
  • Psychologische Beratung - info@marie-aari.de

Sind weiterhin Beschwerden vorhanden ist die Abklärung weiterer Unverträglichkeiten empfehlenswert.

 

10. Tipps für Angehörige und Freunde

Die Beschwerden des Betroffenen ernst nehmen. Es handelt sich weder um einen Hypochondrier noch um einen übersensiblen Menschen.
Nahrungsmittelunverträglichkeiten lösen schwerwiegende Probleme aus, und sind somit unbedingt zu behandeln.

Untersützten Sie den Betroffenen in seiner Ernährung, der Artsuche, Arztauswahl etc.

 

11. Links

http://www.symptome.ch
http://www.onmeda.de/foren/

Grundlegend für die Harmonie des Menschen
ist der Einklang von Körper, Geist und Seele -

Rechtlicher Hinweis: Dieser Blog-Artikel wurde von mir mittels eigener Recherche verfasst. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der Informationen kann nicht übernommen werden. Ebenso kann keine Verantwortung für die Richtigkeit und Funktionalität der Links übernommen werden. Kommentare sind willkommen – Kritik und Lob. Ich behalte mir das Recht vor Kommentare zu löschen. Der Inhalt des Artikels ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden.

· · · · · · ·

Comments are closed.

<<

>>

Rechtlicher Hinweis

Der Inhalt dieser Seiten wurde von mir mittels eigener Recherche verfasst. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der Informationen kann nicht übernommen werden. Ebenso kann keine Verantwortung für die Richtigkeit und Funktionalität der Links übernommen werden. Jegliche Mitverantwortung wird hiermit ausgeschlossen. Kommentare sind willkommen – Kritik und Lob. Ich behalte mir das Recht vor Kommentare zu löschen. Der Inhalt der Seiten/ Homepage ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden.

Theme Design by devolux.nh2.me